Lassen Sie es blühen, werden Sie Blumen-Pate!

Sie entscheiden, wie viele Quadratmeter erblühen. Landwirte, Bürger, Jäger und Imker ziehen gemeinsam an einem Strang und setzen sich für den Erhalt der Insektenvielfalt ein.

Erhalt der Insektenvielfalt

Laut mehreren Studien schwindet die Artenvielfalt in Deutschland immer mehr. Die Zahl der Wildbienen und anderen heimischen Insekten nimmt immer weiter ab. Die Gründe für das Schwinden der Insektenvorkommen sind sehr vielfältig. Ein Hauptgrund ist jedoch, dass es immer weniger blühende Wiesen, Gärten und Landschaften gibt. Diese sind für die Insekten als Nahrungsquellen von großer Bedeutung. Darum ist es für den Erhalt der Insektenvielfalt essenziell mehr blühende Flächen zu etablieren.

Oft wird die Landwirtschaft als alleiniger Sündenbock für das Insektensterben genannt. Wir Landwirte engagieren uns bereits vielfältig für den Insektenschutz: Wir legen Blühstreifen an und arbeiten an vielen Stellen bereits gemeinsam mit den Imkern und Jägern zusammen. Mit der Aktion der Blumen-Patenschaften möchten wir auch bei den Bürgerinnen und Bürgern das Bewusstsein für den Schutz der Insekten stärken.

Zur Info:

Für die Landwirtschaft sind viele Käfer, Schwebfliegen und andere Insekten wertvolle Helfer. Ein Marienkäfer z.B. kann täglich bis zu 200 Blattläuse fressen. Haben Sie das gewusst? Welches Interesse hätte die Landwirtschaft also daran, die Insektenvielfalt zu schädigen?

Die Blumen-Patenschaft

Wir Landwirte bieten unsere bisher landwirtschaftlich genutzten Flächen an, um darauf eine Blühwiese entstehen zu lassen. Für 50,00 € pro 100 m² und Jahr können Sie Pate werden und unser Projekt somit wertvoll unterstützen. Dieser Preis pro 100 m² ist gerechtfertigt da die anfallenden Kosten von dem Landwirt getragen werden müssen. Diese sind z.B. Saatgut, Pacht, fehlende Flächenprämie, Maschinenkosten, Kraftstoff, Ernteausfall, Patenbetreuung, etc.  

Jeder Pate erhält ein Zertifikat und, wenn gewünscht, werden Sie als Pate auch namentlich auf dem Feldrandschild genannt. Der Landwirt versichert eine insektenfreundliche Blühmischung zu sähen. Das Feld kann jederzeit von den Paten besichtigt werden. Zusätzlich erhält jeder Pate ein Glas Honig von dem Imker vor Ort.  

Jetzt Blumen-Pate werden!

Landwirtschaftlicher Betrieb

Familie Brink

Unsere Blühfläche liegt direkt an einem Wald und soll im Nordhorner Ortsteil Klausheide entstehen. Dazu werden wir eine Teilfläche einer ansonsten landwirtschaftlich genutzten Fläche in direkter Nähe eines großen Waldgebiets mit einer Blühmischung ansäen. Wir freuen uns, wenn Sie uns dabei durch eine Patenschaft unterstützen.

  • Hülsenweg 8
    Nordhorn

Zur Blühfläche
Landwirtschaftlicher Betrieb

Ramona Harkers

Die Blühfläche liegt nur wenige Gehminuten vom Haselünner See entfernt und ist ca.730 qm groß. So können sich nicht nur die Insekten, sondern auch die Touristen und Einheimischen von Haselünne an der Blühfläche erfreuen.

  • Glupenstr. 3
    Haselünne

Zur Blühfläche
Landwirtschaftlicher Betrieb

Maike Saalfeld

Unsere Ackerfläche soll zu einer bunten Bienenweide werden. Geplant ist eine Fläche von ca. 20.000 m². Sie liegt am Hümmlinger Pilgerweg in unmittelbarer Nähe zur Weidenkirche und zum Naturschutzgebiet Oberlauf der Ohe in Börger.

  • Am Mühlenhof 22
    Börger

Zur Blühfläche
Landwirtschaftlicher Betrieb

Gerald Maatmann

Inmitten der Osterwalder Siedlung liegt unsere 2000m² große Fläche, die in diesem Jahr zum Paradies für Insekten und Wildtiere werden soll. Denn neben vielen blühenden Pflanzen finden Tiere wie Hasen, Fasane und Co. hier einen Rückzugsort.

  • Im Busch 1
    Osterwald

Zur Blühfläche

Wir bedanken uns bei den zahlreichen Unterstützern für die gemeinsame Zusammenarbeit bei dem Projekt “Blumen-Patenschaft”